*
Logo
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
teaser_karusell
blockHeaderEditIcon

Kalender 2018

Street-Art Photography by Gerd Rippke

(Bitte Backcover anklicken für vergrößerte Ansicht in einem neuen Browser-Fenster)

ISBN 978-3-96050-090-2

  zum Shop

/a>

(Bitte Backcover anklicken für vergrößerte Ansicht in einem neuen Browser-Fenster)

ISBN 978-3-96050-088-9

  zum Shop

Zunächst erlernte Gerd Rippke zwei Berufe in der E- und IT-Technik und war hier zweieinhalb Jahrzehnte tätig. Danach studierte er Wirtschaftswissenschaften und lenkte seine beruflichen Tätigkeiten seitdem ins Management. Trotzdem betrachtet er die Schönheiten seiner Umwelt nicht durch die Technik-Brille oder nur hinsichtlich nüchternen ökonomischen Zahlenkonstrukten, sondern durch den Sucher seiner Kameras. Dabei verwendet er für seine Aufnahme keine künstlichen „Zutaten“ wie zusätzliches Licht, Reflektoren oder Fotomontagen. Es ist ihm wichtig, die Objekte uneingeschränkt so abzulichten, wie sie sich zum Zeitpunkt der Aufnahmen zeigen.

Zunächst waren seine Fotos für seinen eigenen, privaten Jahreskalender gedacht. Schnell erweiterte sich dieser Kreis auf Freunde und Bekannte, bis sich auch hierüber hinaus Interessenten zeigten. Für 2013 gestaltete Gerd Rippke seinen ersten Foto-Jahreskalender, der frei käuflich war und für ein kommerzielles Erstlingswerk einen überraschenden Erfolg aufwies. Seit 2014 arbeitet Gerd Rippke auch mit Fotomodellen zusammen und kann so außergewöhnliche und innovative Bilder schaffen. Wir, die Franzius Verlag GmbH, veröffentlichen vier Kalender mit Städtemotiven von Gerd Rippke.

© Franzius Verlag GmbH
Bilder: Gerd Rippke (https://www.rippke.pictures)

(Bitte Backcover anklicken für vergrößerte Ansicht in einem neuen Browser-Fenster)

ISBN 978-3-96050-089-6

  zum Shop

(Bitte Backcover anklicken für vergrößerte Ansicht in einem neuen Browser-Fenster)

ISBN 978-3-96050-087-2

  zum Shop

Die Kalenderbilder von Gerd Rippke sind in der HDR-Technik gefertigt (HDR = High Dynamic Range). HDR steht für hohe Kontrast-, Helligkeits- und Farbqualität. Mit einer Bildaufnahmeserie von mindestens drei Fotos mit unterschiedlichen Helligkeitswerten werden diese Ergebnisse mit idealer Ausleuchtung erzielt. Neben den vollkommen deckungsgleichen Aufnahmen jeder Bildserie, werden mit einer speziellen Bearbeitungssoftware die einzelnen Aufnahmen – vergleichbar einer Aufnahme in einem Tonstudie – abgemischt. Das Ergebnis sind Bilder mit einer wesentlich höheren Naturtreue als herkömmliche Digitalaufnahmen. Man sieht einfach mehr Einzelheiten. Keine unscharfen, kontrastarmen und matschigen Digitalfotos mehr.

Die Unterschiede sind bemerkenswert, aber können aufgrund der jahrelangen Gewöhnung an Digitalfotos mit einer wesentlich geringeren Qualität etwas ungewöhnlich wirken. Vergleichbar etwa mit dem seit 1949 zögerlich Zug um Zug eingeführten UKW-Rundfunk. Damals kannte man zuvor nur die dumpfen Töne von zum Beispiel der Mittel- und Langwelle. UKW wurde zuerst oft als schrill empfunden, obwohl die Qualität den Originaltönen wesentlich näherkommt. Erst nach und nach wurde das erkannt, was heute Niemand mehr anders sehen wird – UKW hat den bemerkenswert höheren Hörgenuss! Ähnlich verhält es sich mit der „normalen“ Digitalfotografie im Vergleich zur HDR-Technik.

Hamburg, ISBN 978-3-96050-090-2

Hannover, ISBN 978-3-96050-087-2

Bremen, ISBN 978-3-96050-088-9

Bremerhaven, ISBN 978-3-96050-089-6

In Arbeit!

Mininavi_links
blockHeaderEditIcon

Mininavigation_Mitte
blockHeaderEditIcon

Untermenu
blockHeaderEditIcon

social_media
blockHeaderEditIcon

Copyright
blockHeaderEditIcon

FRANZIUS Verlag        Hollerallee 8      28209 Bremen     info@franzius-verlag.de     Tel.: 0421 - 3311 856-0

© Franzius Verlag GmbH 2017. Cover, Bilder, Titel und Texte sind urheberrechtlich geschützt. -  Login -

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail