*
Logo
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
teaser_karusell
blockHeaderEditIcon

Sigrid Wohlgemuth wurde in Brühl bei Köln geboren. 1996 erfüllte sie sich ihren Traum und machte Kreta zu ihrer Wahlheimat. Die Mittelmeerinsel und das Schreiben wurden zu ihrem Lebensmittelpunkt.

In ihren Erzählungen, bei Lesungen und in Kochshows möchte sie ihren Gästen die kretische Kultur sowie Land und Leute näher bringen, mit ihren Geschichten die Leser zum Nachdenken anregen. 

Zu ihren bisherigen Veröffentlichungen gehören neben "Bis am Baum die Lichter brennen" (Weihnachtsanthologie, 2012),  "Drei Stühle - Köstliche kretische Geschichten mit Rezepten" (2013) und "Der Duft von Oliven" Kretaroman (2015) auch zahlreiche Kurzgeschichten in Zeitungen und Anthologien.

Heribert Zopes ist ein Mann in den besten Jahren, der sein Leben bisher auf der sicheren Seite verbracht hat. Er nennt einen sicheren Job, eine Frau und ein Haus sein Eigen und kann sich eigentlich nicht beschweren. Doch das alles ist nur Schein, denn seine Frau ist ihm untreu und er hat es satt, ständig funktionieren zu müssen. Das einzige, was er will, sind Ruhe und Zeit für sich selbst. Also kündigt Heribert, räumt die Konten leer und macht sich auf den Weg nach Kreta.

Schon auf dem Flughafen beginnt aber das Chaos: Nicht genug, dass er in eine illustre Gruppe von Frauen gerät, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Im Flugzeug findet er sich zudem zwischen einem Pärchen wieder, das bewusst in einer Clubanlage für Singles Urlaub macht, in der auch Heribert seinen Aufenthalt verbringen wird.

Und so beginnt ein Urlaub mit Irrungen und Wirrungen zwischen diesen Menschen, die einer Vielzahl von Missverständnissen zum Opfer fallen. Als dann auch noch Heriberts Ehefrau und sein ehemaliger Chef in Kreta erscheinen, nimmt das Chaos seinen Lauf. Soll Heribert seiner Frau nachgeben, die ihn unbedingt wieder zurückhaben will, oder sich Petra aus dem Kegelclub zuwenden, die sein einziger Lichtblick in dem Ganzen ist?

Eine unerwartete Wendung der Ereignisse veranlasst Heribert, alles hinter sich zu lassen und die Einsamkeit Kretas zu suchen, wo er den Satz lernt, der fortan sein Lebensmotto wird: Das Leben leben und den Tod nicht fürchten.

Neu motiviert kehrt Heribert nach Deutschland zurück und beginnt ein neues Leben. Doch auch hier hat die Suche noch kein Ende. Was er schließlich findet überrascht alle.

Anmerkung des Verlages: Das Buch beinhaltet auch 20 kretische Rezepte.

ISBN-13: 978-3960500414

  Leseprobe

zum Shop

  zur Startseite

Mininavi_links
blockHeaderEditIcon

Mininavigation_Mitte
blockHeaderEditIcon

Untermenu
blockHeaderEditIcon

Anmeldung zum Newsletter

social_media
blockHeaderEditIcon

Copyright
blockHeaderEditIcon

FRANZIUS Verlag        Hollerallee 8      28209 Bremen     info@franzius-verlag.de     Tel.: 0421 - 3311 856-0

© Franzius Verlag GmbH 2017. Cover, Bilder, Titel und Texte sind urheberrechtlich geschützt. -  Login -

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail